Biographien verhaltensschwieriger Jugendlicher und ihrer by Martina Goblirsch

By Martina Goblirsch

Die vorliegende Schrift von Martina Goblirsch basiert auf ihrer Dissertation und steht in der culture einer in der Sozialpadagogik und Soziologie gleichermassen anerkannten biographieanalytischen culture. Dabei handelt es sich keineswegs nur um ein biographisches Studiendesign zu einem Gegenstandsbereich Sozialer Arbeit. Die eigentliche Originalitat der Untersuchung liegt in dem anspruc- vollen Ansatz, Biographieforschung als wissenschaftliche examine und Diag- severfahren integrativ vorzustellen und Ergebnisse in beiden Bereichen okay- zeptionell zu verdichten. Verstehbar wird dies, wenn die Geschichte des F- schungsvorhabens selbst in den Blick ruckt. Begonnen hat dieser Prozess mit der Anfrage einer Einrichtung der Jugendhilfe hinsichtlich eines besseren Verstehens der Jugendlichen und der Entwicklung sinnvoller Massnahmen. So wurde das in der empirischen Sozialforschung etablierte Verfahren der narrativen biograp- schen examine als diagnostisches Verfahren in einen Praxiskontext erfolgreich implementiert. Es zeigte sich schnell, dass die Geschichten der Jugendlichen ohne die Geschichten der Familien kaum zu denken sind. So wurden ebenfalls mit den Muttern der Jugendlichen biographische Interviews durchgefuhrt und ausgewertet. Damit konnte der familiale und gesellschaftliche Kontext der - gendlebensgeschichten und ihre Sinnhorizonte nachgezeichnet werden. Die V- fasserin hat neben der systematischen Dokumentation und examine dieses V- fahrens fur den Praxiskontext das vorliegende Interviewmaterial weiter genutzt, um den in der Diagnostik sich abzeichnenden Zusammenhang der Konfliktlagen der Jugendlichen und den Lebensbedingungen der Mutter biographieanalytisch weiter zu systematisieren. Die mehrgenerationale Fallrekonstruktion eroffnet wichtige Einsichten in die Tradierung von Problemkonstellationen innerhalb der Generationenbeziehunge

Show description

Read Online or Download Biographien verhaltensschwieriger Jugendlicher und ihrer Mütter: Mehrgenerationale Fallrekonstruktionen und narrativ-biographische Diagnostik in Forschung und Praxis PDF

Similar biophysics books

General George H. Thomas: A Biography of the Union's ''Rock of Chickamauga''

One of many Civil War's so much winning generals is heralded by way of army historians yet by no means accomplished the lasting status of furnish, Lee, Jackson or Sherman. George Thomas's Southern beginning, the ambition of fellow officials, and his motion within the less-publicized Western Theater mixed to maintain him from reaching popularity.

Behavioral Neurobiology of Schizophrenia and Its Treatment (Current Topics in Behavioral Neurosciences, Volume 4)

This booklet describes the state of the art of remedy of schizophrenia and displays its improvement in 22 chapters written by means of prime specialists within the box

Additional resources for Biographien verhaltensschwieriger Jugendlicher und ihrer Mütter: Mehrgenerationale Fallrekonstruktionen und narrativ-biographische Diagnostik in Forschung und Praxis

Example text

1979) keinen9RUDE theorien unterwerfen und damit keine zu stark selektive Brille aufsetzen ZLOO Müller selbst reflektiert auf dieses Problem mit einer Mängelrüge gegenüber der erziehungswissenschaftlichen Biographieforschung (vgl. Müller 1999: 793, FußQote 4). Aus seiner Eigensicht einer deduktiven Forschungskonzeption stellt er dabei zum einen nicht ausreichend in Rechnung, dass die kritisierte Biographieforschung nach einem eher induktiven bzw. abduktiven Modell vorgeht. Zum anderen nimmt er, wie auch die von ihm kritisierte Form der BiographieforVchung, solche Traditionen der soziologischen Biographieforschung, die konzepionell und in ihrer Forschungspraxis ein Mehrgenerationenmodell verfolgen, nicht zur Kenntnis.

Zu den diachronen Ordnungen gehören lebensalters- oder lebensphasenbezogene Ablaufmuster wie beispielsweise die familienzyklische Reproduk- Gesellschaftliche Moderne und Biographie 51 tion und Erwerbsverläufe. Sie sind eng mit der dritten Ebene, der Eigenleiblichkeit verbunden. Sie werden situativ verknüpft, also synchronisiert. Im Sinne einer Orientierungsleistung der Individuen in der Gesellschaft kommt ihnen eine zentrale Aufgabe zu: „Beide Ablaufschemata werden als prominente Auflösungs-, Übergangs- und Veränderungssphären sozialer Ordnung in unserer gegenwärtigen Gesellschaft wahrgenommen.

Aus seiner Eigensicht einer deduktiven Forschungskonzeption stellt er dabei zum einen nicht ausreichend in Rechnung, dass die kritisierte Biographieforschung nach einem eher induktiven bzw. abduktiven Modell vorgeht. Zum anderen nimmt er, wie auch die von ihm kritisierte Form der BiographieforVchung, solche Traditionen der soziologischen Biographieforschung, die konzepionell und in ihrer Forschungspraxis ein Mehrgenerationenmodell verfolgen, nicht zur Kenntnis. E. :793). Dieser Leitgedanke wird bei dem in der vorliegenden Arbeit angewandten Paradigma voll unterstützt.

Download PDF sample

Rated 4.25 of 5 – based on 33 votes

Categories: Biophysics